Mehr…

Was macht eigentlich....

... Manuel Wagner ?

Was macht eigentlich...Manuel Wagner?

Da wir leider weiterhin auf Kreisligafußball vom feinsten verzichten müssen, werden wir die fußballfreie Zeit dazu nutzen, einmal einen Blick darauf zu werfen, was jüngere TSV Wendlingen Legenden so treiben.

Anfangen tun wir mit dem schönsten Wendlinger Fußballer aller Zeiten: Manuel Julian Cedric Wagner.

Die jahrelange Nummer 10 der Blauen gehört dem famosen 90ger Jahrgang an, welcher nach dem Gewinn der A-Jugendmeisterschaft, wenige Jahre später einen großen Anteil am langersehnten Aufstieg der aktiven Mannschaft in die Bezirksliga hatte, wo sie mehrere Jahre verweilten.

Das Spiel von “Manne” war von einem feinen Füßchen geprägt. Man munkelt, es handelte sich sogar um die beste Schusstechnik der ganzen Liga. So war Manu neben der Spielgestaltung auch meistens für Ecken, Freistöße und Elfmeter zuständig - was von traumhaften Höhen aber auch schmerzhaften und natürlich nie wieder erwähnten Tiefen geprägt war.

Während Cedric über den Platz nur so schwebte und das Gras streichelte, wurden in der Blüte seiner Jugend ganze Diskotheken mit seinem Tanzbein eingestampft.

Wie so oft wanderte Manus Position auf dem Feld vom 10ner über die Jahre immer weiter nach hinten, bis er am Ende sogar als Mats Hummels Verschnitt die Bälle verteilte.

Im Herbst seiner Karriere verlor Ceddi etwas die Leidenschaft für das schöne Grün und hing letzte Saison seine Kickstiefel an den Nagel. (vorerst)

Als begeisterter Sportler und Liebhaber von runden Dingen, kann Manu aber auch weiterhin nicht die Hände von der Kugel lassen. Neben Joggen und Versuche am Basketballkorb hat Manuel seine alte Liebe, das Tennis wieder für sich entdeckt und sich für ein Schnupperjahr angemeldet. Hier liefert er sich dramatische Tiebreak Duelle mit seinem früheren Mittelfeldpartner und Vorbild Dominik Wolf. Ansonsten kickt er (soweit mgl) weiterhin regelmäßig mit anderen Ehemaligen auf dem Bolzplatz am Musikerheim.

Manu ist weiterhin sesshaft in Wendlingen und befindet sich auf der Zielgeraden zum studierten Vermessungstechniker.

Auf diesem Wege danke noch einmal für eine geile Zeit