Mehr…

Kader-News Aktive

Vorstellung der Neuzugänge Teil I: Sonnyboy aus Kalifornien

 

Vorstellung Felix Ruess:

Felix kam im Sommer 2014 erstmals zum TSV Wendlingen und entwickelte sich schnell zu einer wichtigen Säule der damaligen Bezirksligamannschaft. Trotz mehrerer Angebote blieb die damalige Nummer 8 den Blauen auch nach dem Abstieg in die Kreisliga treu und wurde verdientermaßen zum Kapitän gewählt. Wie wichtig Felix für die stark besetzte Mannschaft war, zeigte sich dabei insbesondere als er aufgrund einer längeren Rotsperre für mehrere Spiele fehlte und die Mannschaft wichtige Punkte im Aufstiegsrennen herschenken musste.

Leider verabschiedete sich unser zukünftiger Daimler-, Porsche- oder Banken-Boss karrierebedingt für 3 Jahre nach Amerika, genauer gesagt nach San Francisco, mit dem nun tatsächlich eingehaltenen Versprechen: I’ll be back.

Der mittlerweile 27-Jährige durchlief unter anderem die Jugendmannschaften des VfB Stuttgart, VfL Kirchheim, Adelaide United (Australien), Buffalo City (Südafrika). Und feierte dort auch erste sportliche Erfolge wie beispielsweise: Meister EnBW Oberliga & Turniersieger in Barcelona (C-Jugend VfB).

Felix ist ein fußballerisches Komplettpaket und kann theoretisch jede Position auf dem Platz einnehmen. Er ist pfeilschnell, zweikampfstark, torgefährlich sowie technisch und taktisch hervorragend ausgebildet. Am liebsten spielt er jedoch auf den offensiven Flügen oder im zentralen Mittelfeld. Neben dem Platz zählen u.a. Golfen, Reisen, Kochen und Trading am Aktienmarkt zu seinen Hobbys.

Die Rückkehr von Felix wird nicht nur das sportliche Niveau der Mannschaft anheben, sondern auch die mannschaftliche Geschlossenheit weiter stärken. Neben seinen fußballerischen Qualitäten ist er nämlich auch ein totaler Teamplayer und ein absoluter Vereinsmensch, der für jeden Quatsch zu haben ist.

Er selber sagt über den TSV Wendlingen:
Ich habe in sehr unterschiedlichen Vereinen als auch Ländern Fußball gespielt, aber in Wendlingen ist es anders. Als "Nicht-Wendlinger" (einer der wenigen Spielern im Kader) fühle ich mich sehr wohl. Wir sind nicht nur Fußballer, wir sind Freunde. Diese Gemeinschaft wie in Wendlingen gibt es nicht oft.

Welcome back, Felix. Wir wünschen uns gemeinsam eine erfolgreiche, und Dir vor allem eine verletzungsfreie Saison!