Mehr…

Bezirksfinale Neustetten 04.05.

Am letzten Samstag haben sich drei unserer Turnerinnen für das Bezirksfinale in Neustetten qualifiziert. Emily Hamburg und Mia Bartsch haben sich direkt qualifiziert über ihre Plätze 5 und 6 beim Gaufinale in Berkheim Mitte Februar.
Als Nachzügler konnten wir Rebekka Weber melden, welche die direkte Qualifikation um einen Platz verpasst hatte. Emily und Rebekka starteten mit 26 weiteren Mädchen in der Altersklasse, der 12-jährigen. Als erstes wurde Schwebebalken
geturnt, Rebekka meisterte ihre ܜbung sehr gut, Emily hatte leider einen Sturz nach dem Rad zu verbuchen, welcher leider einige Punkte gekostet hat. Diese konnte sie auch zu einem späteren Zeitpunkt und trotz eines klasse Handstandüberschlags
am Sprungtisch nicht aufholen, bei Rebekka wurde eine fragwürdige Wertung beim Handstandüberschlag erteilt. Am Boden zeigten beide eine gute Leistung und auch am Reck haben die Mädchen ihre Trainingsleistung gut umgesetzt, leider haben wir
den Kippaufschwung zum Bezirksfinale noch nicht hingekriegt, hoffen diesen aber bis in drei Wochen beim Mehrkampftag umsetzen zu können. Rebekka landete schlussendlich auf Rang 17 (56,4P) und Emily auf Rang 24 (53,35P). Mia startete am
Nachmittag in der Altersklasse 14 Jahre und älter. Sie begann ihren Wettkampf am Boden und hätte durch mehr Aufmerksamkeit und Spannung eine bessere Leistung erzielen können. Am Sprungtisch hat auch sie einen tollen Handstandüberschlag gezeigt.
Der Fehler passierte dann am Reck, als sie bei der Kombination Umschwung vorwärts-rückswärts leider das Gerät verlassen musste und viele Punkte verlor. Somit war eine Platzierung im Mittelfeld ausgeschlossen und konnte auch am Schwebebalken nicht
mehr gerettet werden. Am Schwebebalken haben wir uns gegen das Risiko der höheren Übung entschieden und Mia hat eine sichere P7 geturnt, leider reichte es am Schluss nur auf Platz 20. Vielen Dank an Sina Stadel unsere Kampfrichterin, die nicht zum Einsatz
kam aber trotzdem den ganzen Tag mit uns ausgeharrt hat, sowie Heidi Stadel für ihre Unterstützung als Trainer.

 

Links Rebekka Weber, rechts Emily Hamburg

 

Mia Bartsch