AKTIVE HERREN I

Spielberichte Saison 2017/2018

03.06.2018 - TSV Harthausen - TSV Wendlingen >> 2:1

Am vorletzten Spieltag gastierten die Lauterstädter beim Tabellendritten aus Harthausen, der mitten im Kampf um den Relegationsplatz Richtung Bezirksliga ist. Perfekt eingestellt von Trainer Padde Maier zeigten sich die Wendlinger über die gesamten 90 Minuten als bessere Mannschaft, verpassten es jedoch ihre viele Chancen in Zählbares umzumünzen. So waren schlussendlich zwei Standardsituationen von Mario Martinovic verantwortlich für den glücklichen Sieg der Hausherren.

Bis auf Mario Lunas Ausgleich in der 45. Minute, der eine tolle Kombination über mehrere Stationen per Kopf veredelte, gelang es den Blau-Weißen nicht sich für das gute Spiel zu belohnen. Am nächsten dran war noch Captain Felix Rueß, dessen ansatzlosen Schuss aus gut und gerne 30 Meter der überragende Torhüter der Harthausener an die Querstange lenken konnte.

Es spielten: Gneiting – Sanneh, Ghebremariam, Sakic, Blenke – Wolf, Janis Schubert (60. Julian Schubert), Rueß, Beck – Wagner (78. Schober-Slis), Luna (80. Kömpf)

28.05.2018 - SG Eintracht Sirnau – TSV Wendlingen >> 6:1

In der Partie gegen die SG Eintracht Sirnau starteten die Gäste engagiert und gut, brachten sich aber selber um den verdienten Lohn, nachdem sie fünf hochkarätige Chancen vergaben und selbst mit vier unglaublichen Geschenken die Sirnauer in Front brachten. Obwohl es nach 35 Minuten bereits 4:0 für die Hausherren stand, gaben die Gäste nie auf und erspielten sich zahlreiche Chancen, von denen lediglich eine von Robin Schober-Slis genutzt wurde. Als die Gäste am Ende auf den Anschlusstreffer spielten, bestraften dies die Hausherren mit zwei sauber herausgespielten Kontertoren. Festzuhalten bleibt, dass bei so vielen individuellen Fehlern nur schwer etwas Zählbares zu erlangen ist – zumal die Sirnauer die Fehler zu nutzen wussten.

Es spielten: Gneiting, Sanneh (70. Wagner), Aivaliotis, Wolf, Beck, Rueß, Sakic (46. Schober-Slis), Luna, Ghebremariam, Janis Schubert, Julian Schubert (46. Frick)

01.05.2018 - TSV Köngen II – TSV Wendlingen >> 2:1

Am 24. Spieltag gastierten die Lauterstädter bei der Landesligareserve des TSV Köngens.

Das Spiel Tabellensiebter gegen Tabellenachter zeigte deutlich, warum beide Mannschaften im Mittelfeld der Tabelle stecken. Viele unnötige Fehler und ein konsequentes Sicherheitsdenken beider Mannschaften führten zu einer ergebnisarmen ersten halben Stunde. Wie üblich in solch Spielen sollten die individuellen Fehler die Partie entscheiden: So erzielte Gästestürmer Albrecht nach einem Stellungsfehler in der Wendlinger Hintermannschaft das nicht unverdiente 1:0, welches er nach einem unnötigen Ballverlust im Spielaufbau sehenswert 2:0 ausbaute. Erst ab der 70. Minute berappelten sich die Wendlinger, die sich zuvor seltsam passiv gezeigt hatten, und kamen zu mehreren guten Torchancen, die jedoch ungenutzt blieben. Darius Richter schöne Direktabnahme aus zwanzig Metern kam leider für die in den letzten Minuten drückend überlegenden Gäste zu spät, so dass die drei Punkte verdient in Köngen blieben.

22.04.2018 - TSV Wendlingen – TSV Baltmannsweiler >> 5:1

Gegen den Tabellenletzten gelang den Mannen von Patrick Maier ein überzeugender 5:1 Heimsieg. Gewarnt durch die Achtungserfolge der Schurwälder begannen die Wendlinger äußerst konzentriert und führten bereits nach 12 Minuten mit 3:0. Für die schnelle Führung zeichneten sich Christian Schmitt, Mario Luna und Yannick Frick verantwortlich, die allesamt bravourös vom starken Darius Richter in Szene gesetzt wurden. Spätestens mit dem 4:0, welches Sturmführer Luna in der 37. Minute erzielte, war die Messe an diesem Sonntag gelesen.

Im zweiten Durchgang ließen die Hausherren dann etwas an Konzentration vermissen, so dass die Gäste das Ergebnis verkürzen konnte. Kurz vor Schluss besorgte Julian Kömpf, der bereits für die 2. Mannschaft geknipst hatte, mit dem 5:1 den Endstand.

Es spielten: Gneiting – Beck (46. Strähle), Ghebremariam, Schmitt, Blenke – Wolf, Janis Schubert, Julian Schubert (80. Kömpf), Richter (65. Schober-Slis)– Luna (70. Sanneh), Frick

19.04.2018 - TSV Denkendorf – TSV Wendlingen >> 2:0

Am Donnerstagabend gastierte die 1. Mannschaft beim Tabellenführer aus Denkendorf. In einer ausgeglichen Partie führte der Tabellenführer dank zweier individueller Fehler der Gäste zur Halbzeit mit 2:0. Im zweiten Durchgang übernahmen die Lauterstädter die Spielkontrolle, versäumten es aber ihre zahlreichen Chancen in Zählbares umzumünzen. So blieben die drei Punkte in Denkendorf; dennoch können die Wendlinger auf diese Leistung aufbauen.

09.04.2018 - FV Plochingen – TSV Wendlingen >> 4:0

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Lauterstädter in der Auswärtspartie beim Bezirksligaabsteiger aus Plochingen. Ganz anders die Hausherren, die ihre Chancen gnadenlos effektiv nutzten und stets zur richtigen Zeit die Tore erzielten. So war der zweite Treffer durch Penzkofer Sekunden vor Ende des 1. Halbzeit der Knackpunkt in der Partie. Auch das kurzzeitige Aufbäumen der Wendlinger konnte die Niederlage nicht verhindern, die nach den Toren von Bösler und Schälling mit 0:4 sehr deutlich ausfiel. Durch die weitere Niederlage befindet sich der TSV nun im Niemandsland der Tabelle.

Es spielten: Kercher – Beck, Strähle, Luna, Janis Schubert – Wolf, Ghebremariam, Julian Schubert (60.Alt), Richter – Frick (88. Heilemann), Wagner (70.Geigle)

Test2

Test3